Tryout-Bereich

Die zunehmende Modellvielfalt bei verkürzten Produktlebenszyklen macht die Entwicklung von Strategien für eine schnelle und ressourceneffiziente Umstellung der Fertigung notwendig: Hier sind flexible Produktionsanlagen und intelligente Softwaretools gefragt. 

Im Tryout-Bereich steht daher die Entwicklung innovativer Qualitätsregelkreise als Basis für flexible und wandlungsfähige Karosseriebauanlagen im Fokus.

Arbeitsgebiete

  • systematische Analyse aller relevanten Wirkzusammenhänge durch die experimentelle und simulative Analyse des Qualitätskreises im Karosseriebau
  • Nachbilden »beliebiger« Vorrichtungen – Tryout-Gedanke
  • gezielte Prozessbeeinflussung kombiniert mit Prozess- und Qualitätsdatenerfassung
  • Aus- und Weiterbildung von Fachkräften