Quo vadis Industrie 4.0: Führende sächsische Wirtschafts- und Wissenschaftsvertreter zu Gast in der Zukunftsfabrik

Presseinformation / 26.6.2015

Der Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft e.V. hatte am 25. Juni an das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz eingeladen. Auf der Agenda stand das Thema Industrie 4.0. In zwei Fachvorträgen wurde Chancen, Perspektiven und Nutzen aus Sicht der Wirtschaft und Wissenschaft dargestellt. Zahlreiche Vertreter aus der Forschung, darunter auch Prof. Dr. Arnold van Zyl, Rektor der TU Chemnitz sowie hochrangige Vertreter der Industrie, so u.a. Prof. Dr. Siegfried Fiebig, Geschäftsführer Technik und Logistik sowie Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Sachsen GmbH, waren der Einladung gefolgt. Moderiert wurde der Abend von Michael von Bronk, Personalvorstand Vattenfall Europe Mining & Generation und Vorstandsvorsitzender des Dresdner Gesprächskreis e.V.